logo_r

Musikkompositionen

Musik ist die Melodie, zu der die Welt der Text ist!

(Arthur Schopenhauer)

20110326-_MG_3254

Vertonung

Object Scoring Technology

Die neue Technik - von uns entwickelt!

Artist's interpretation of article headline

Audio Design

Jingles, SoundLogos oder Klangwelten, lassen Sie Ihre Marke erklingen!

Artist's interpretation of article headline

-->

Object Scoring Technology

Möchte man etwas mit Musik vertonen, sei es eine Präsentation, eine Sprachaufnahme oder einen Video Clip, hat man das Problem, dass die Längen der Musik und des zu vertonenden Objektes unterschiedlich sind. Da das Objekt Priorität hat, und es den Informationsgehalt transportiert, muss sich die Musik zwangsläufig unterordenen. Wäre es da nicht gut, wenn man die Musik an das Objekt anpassen kann? Fertige Musik einfach auseinander zu schneiden, und wieder passend aneinander zusetzen, ist ein schwieriges Unterfangen das in den seltensten Fällen brauchbar funktioniert. Deshalb haben wir von Musicloops eine spezielle Funktion entwickelt, die es erlaubt, einzelne Teile der Musik aus der Kompositionssoftware zu exportieren. Natürlich muss die Musik dafür komponiert worden sein, denn eine Melodielinie in der Mitte zu cutten klingt definitiv nicht gut. Diese sogenannten Musicloops lassen sich mit einem Audioeditor Programm nahtlos ohne Knackser oder Unterbrechungen wieder zusammensetzen. Jede Musik besteht aus Intro, Outro, und ca. 20-25 Loops, in der Regel sortiert nach Tonika, Dominante oder Subdominante sind. Die Titel die in dieser Technik verfügbar sind, sind im Musikpool mit dem Zusatz [Looptechnik] markiert. Im Video sehen Sie die Vertonung einer Sprachaufnahme. In der PDF-Datei ist die Vorgehensweise nochmal erläutert.